Zubereitungszeit ca. 40 Minuten

Kartoffelsuppe mit gebratenen Thüringer Leberkäse-Streifen

500 g mehlig-kochende Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Butterschmalz
800 ml Hühnerfond
200 g Mascarpone
1–2 EL Zitronensaft
1/2 TL abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
Salz, Pfeffer aus der Mühle, Prise Muskatnuss
100 g Babyspinat
200 g Thüringer Leberkäse
2 Lauchzwiebeln

Kartoffeln schälen, Zwiebel und Knoblauchzehe pellen und alles würfeln. In 1 EL heißem Butterschmalz alles kurz anschwitzen, dann mit Hühnerfond aufgießen. Bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen, dann Mascarpone zugeben und alles mit dem Mixstab sehr fein pürieren. Suppe mit Zitronensaft, Zitronenschale, Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss abschmecken. Spinat waschen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und in die heiß Suppe mischen. Thüringer Leberkäse in etwa 1 cm breite Streifen schneiden und in restlichem, heißen Butterschmalz unter Wenden kurz braten. Lauchzwiebeln waschen in Ringe schneiden und mit den Leberkäse-Streifen auf der Suppe verteilen.